top of page
Kind beim Drachensteigen

Gefuehlscoaching

FÜR KINDER​

SIGNET_WEISS_PC.png
Luftballon rot_edited_edited_edited_edit
luftballon blau_edited_edited.jpg

(Nadine Dzolic)

Wenn wir Erwachsene, weil wir es nicht anders erfahren haben in unserer Kindheit, unseren Kinder Ihre Gefühle und Emotionen mit Sätzen wie: ach das ist doch nicht so schlimm, oder jetzt stell dich nicht so an, oder da brauchst du doch nicht weinen oder traurig sein absprechen, wird das Kind lernen, dass das was es gerade fühlt nicht richtig ist.

Beim Gefühlscoaching geht es darum, Kinder zu ermutigen, dass all ihre Gefühle die sich zeigen wichtig und richtig sind. Sie lernen auf spielerische Weise ihre Gefühle im Körper wahrzunehmen, diese zu benennen und so eine Beziehung zu ihnen herzustellen. 

Das fördert und stärkt ihren Selbstwert und ihre Körperwahrnehmung und bringt sie in die Lage, die Ursache  eines Problems herauszufinden und dieses auszudrücken. 

wenn wir kindern erlauben, mit all ihren gefuehlen zu sein, dann ermoeglichen wir ihnen, ganz zu sein. 
 

Kinder haben die wunderschöne Eigenschaft im Moment leben zu können. Das was gerade da ist nehmen sie wahr und reagieren darauf. Je kleiner sie sind, umso intuitiver und instinktiver reagieren sie auf ihre Empfindung. Ein Baby das Hunger hat, weint und die Eltern  reagieren darauf diesen Hunger zu stillen. 

Im Laufe unseres Lebens kommen wir öfter mit Gefühlen wie Angst, Wut, Scham oder Trauer in Berührung.

Wenn wir nicht lernen, das was in uns lebendig ist zu kommunizieren, können wir uns nicht davon distanzieren und wir lernen auch nicht, mit diesen Emotionen umzugehen.

Ich bin der tiefen Überzeugen, wenn wir Menschen lernen unsere Gefühle in uns wahrzunehmen, diese zu benennen und auszudrücken, wir diese Welt zu einem besseren Ort machen können. 

Und es gibt doch keinen besseren Ansatz dafür als bei unseren Kindern. 

Luftballon
bottom of page